Zum Hauptinhalt springen

Straßen.NRW setzt bei Absperrmaßnahmen erneut auf Gerken

| Baustellen Absperrungen

Knapp ein Jahr, nachdem der Pylon der Fleher Brücke eingerüstet wurde, konnte am Wochenende vom 14. bis 15.10. die Plattform wieder planmäßig entfernt werden.

Nachdem im November 2016 die Vollsperrung der A46 durch den Gerken Baustellen-Absperr-Service zur vollsten Zufriedenheit von Straßen.NRW durchgeführt wurde, setzte man auch dieses Mal wieder auf Gerken.

Mit einem leicht modifizierten Absperrkonzept, das den Verkehr auf der nahen A57 noch weniger belastet, ging es am Freitagabend um 20 Uhr los: Mit drei Einsatzteams des Gerken Baustellen-Absperr-Services wurde die A46 innerhalb weniger Minuten dicht gemacht und der Verkehr abgeleitet.

Dank sorgfältiger Planung und Vorbereitung verliefen die Maßnahmen problemlos. Nur an den Stellen, wo der Verkehr abgeleitet wurde, kam es für die Autofahrer für wenige Minuten zu kurzen Rückstaus.

Bereits um 20.05 Uhr rollten planmäßig die beiden Autokräne sowie die beiden Gerken Arbeitsbühnen auf die Fleher Brücke. Dort demontierten sie die Plattformteile in 65 Meter Höhe. Sie werden nach der erfolgreichen Sanierung der Pylon-Spitze nicht mehr benötigt.

Die Arbeiten gingen im Mehrschichtbetrieb sehr zügig vonstatten, sodass nach dem Abschluss der parallel durchgeführten Vermessungsarbeiten die A46 früher als geplant wieder an den Verkehr übergeben werden konnte.

Bitte beachten!

Aufgrund von Netzwerkausfällen sind wir aktuell nicht per E-Mail zu erreichen.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an die 0203/48477-0