Zum Hauptinhalt springen

Straßen.NRW verlässt sich auf Gerken

| Lichtzeichenanlagen

Die Ferienzeit wird bevorzugt genutzt, Reparaturarbeiten an von Pendlern frequentierten Strecken vorzunehmen - so auch an der L402 in Langenfeld am Fuß der Hardt. Die Arbeiten erstrecken sich auf einer Länge von 950 Metern, weshalb sie auch in acht Teilabschnitten durchgeführt werden. 

Für den ersten Bauabschnitt zwischen Gladbacher Straße und der Kreuzung Schneider-/Bergische Landstraße sieht die Bauleitung eine Woche vor. "Längsrisse in der Fahrbahndecke müssen saniert werden, bevor im Winter Wasser eindringt und dann durch Frost größere Schäden entstehen" so Wolfgang Schmitz von Straßen.NRW, der vor Ort die Baustelle überwacht.

Zudem werden im Zuge der Arbeiten im Kreuzungsbereich und im weiteren Verlauf der Schneiderstraße Spurrinnen beseitigt und dort, wo der Straßenunterbau bereits in Mitleidenschaft gezogen wurde, die Fahrbahndecke komplett erneuert. 

"Die Baustelle läuft gut", so Wolfgang Schmitz, "Es ist jetzt 9 Uhr und an den Ampeln der Umleitungsstrecke gibt es nahezu keinen Rückstau." Straßen.NRW ist sehr zuversichtlich, dass die Baumaßnahmen im Abschnitt der L402 in Langenfeld bei stabilem Wetter in fünf Wochen abgeschlossen sein werden. Hätte man die Arbeiten aufgeschoben, wäre mit Sicherheit eine umfassende Sanierung der Fahrbahndecke mit monatelangen Bauarbeiten verbunden gewesen.

"Gerken hat hier neuestes Material eingesetzt: LED-Ampeln, neue Baken und eine klare, eindeutige Beschilderung. Ich kenne den Gerken-Bauleiter schon seit Jahren und wenn ich eine Baustelle habe, wo alles zu 100 % passen muss, arbeite ich am liebsten mit Gerken", resümiert Wolfgang Schmitz, während hinter ihm bereits schweres Gerät im Einsatz ist. Und dahinter? Da läuft der Verkehr. 

Gerne planen wir auch Ihren nächsten Absperr-Auftrag: 
Rufen Sie uns an: 0203/4 84 77-0 und 0211/73 77 69-0 oder mailen Sie uns info@baustellen-absicherung.de

Bitte beachten!

Aufgrund von Netzwerkausfällen sind wir aktuell nicht per E-Mail zu erreichen.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an die 0203/48477-0